… hier kauf´ ich ein
RSS icon Email icon Home icon
  • effektive Selbstverteidigung

    Geschrieben am 26. Oktober 2015 Self Defense Germany Keine Kommentare

    FingerhebelDeutschland wird nicht sicherer in den kommenen Jahren. Der Beste Schutz vor einem Angriff ist immer noch eine gründliche Vorbereitung.
    Wenn Sie sich einem Angreifer gegenüber sehen, der darauf aus ist Sie schwer zu verletzen oder gar Schlimmeres, dann können Sie nicht darauf bauen, dass er Fairness walten lässt oder Regeln beachtet. Auf der Straße in einem realen Angriff gibt es nur eine Regel. Er oder ich. Also müssen Sie sich darauf verlassen können, dass die gelernten Konzepte und Techniken funktionieren, denn es könnte ihr Leben oder zumindest ihre Gesundheit davon abhängen. Genau dafür hat Gregor Huss dieses Selbstverteidigungs Programm in den vergangen zehn Jahren entwickelt und perfektioniert.
    Wir lehren nicht nur Techniken sondern deren effektive Anwendung im Ernstfall. Selbstverteidigung ist kein „One Size fits all“ und deshalb ist eine individuelle Schulung für funktionierende Abwehr erforderlich.
    Das Fight Back Selbstverteidigungs Programm deckt alle Bereiche der Selbstverteidigung ab.
    Lassen Sie sich von unserer Lehrmethode bei unserem offenen Lehrgang für Anfänger und Fortgeschrittene überzeugen.
    Sonntag 1. November 2015    10-16 Uhr

    29. November 2015  10-15 Uhr
    24. Januar 2016 10-15 Uhr
    Kosten 30 EURO

    Melden Sie sich noch heute an. info@fightback.academy
    oder
    Besuchen Sie unsere Webseite http://www.fightback.academy

  • Lehrgänge und Prüfungen bei Self Defense Germany

    Geschrieben am 6. Dezember 2014 Self Defense Germany Keine Kommentare

    Am 6.12. 2014 fanden ab 10 Uhr Lehrgänge mit den Schwarzgurt Trägern von Self Defense Germany in der Usambarastrasse 10 statt. Während im oberen Raum die Taekwondoin  schwitzten, hielt Gregor Huss Sabum Nim im unteren Raum einen Selbstverteidigungs Lehrgang. Mit dabei waren auch fünf Schüler von der SDG Combat Hapkido Gruppe in Georgensgmünd, Mittelfranken. Anschließend an den Taekwondo Lehrgang war ein kleiner Spasswettkampf „Highkick“ und „lautestes Kiap“ angesagt, bei dem alle mitmachen konnten. Dann ging es wieder ernster zu. Vier Prüflinge zum 3. Kup und einer zum Rotgurt 2. Kup waren jetzt an der Reihe. Alle zeigten tolle Leistungen vor dem System Großmeister Prüfungen in Selbstverteidigungund schafften die geforderten Leistungen mit Bravour. Dann war Martin Kunstmann zur 1. Teilprüfung zum Dan an der Reihe. Auch er konnte durch seine Leistungen alle überzeugen und wird im Laufe des Januar 2015 bei nächster angemessener Gelegenheit den finalen Teil dieser Zweiteiligen Danprüfung absolvieren.
    Jetzt kamen drei Combat Hapkido Schüler aus Georgensgmünd mit ihrer Prüfung an die Reihe; zweimal zum Orangegurt und Christoph Loch zum 1. Kup, der Vorstufe zum Schwarzgurt. Alle Prüfungen in Taekwon Dodrei vertraten ihre Schule in Mittelfranken hervorragend, insbesonder Christoph war Spitze.

    Aber die beiden Fight Back Schülerinen Mona Rzany und Kete-Rina Ysweijn standen ihnen in nichts nach. Mit einer tollen Leistung konnten sie alle 35 bzw. 50 Angriffe in Folge bravourös abwehren und damit wieder einmal unter Beweis stellen, dass es für Mädchen und Frauen durchaus möglich ist, Angriffe von teilweise erheblich stärkeren Männern erfolgreich abzuwehren und einer Konfliktsituation zu entkommen.
    Eine Dankeschön an die Schwarzgurte von Self Defense Germany, die wieder einmal großen  Anteil dazu beitrugen, dass dieser Tag ein weiterer unvergesslicher gemeinschaftlicher Tag in toller Atmosphäre wurde insbesondere an Dieter Dunzweiler für die Leitung des Spassturniers und an Thomas Winkler für der Ground Lehrgang.
    Anschließend trafen sich über dreißig Teilnehmer noch zum Pizza Essen im Bella Vista in der Wasserburger Landstrasse 244 , zu dem Gregor Huss eingeladen hatte, zum netten Zusammensein und um das Erlebte nochmals bei fantastischem Essen Revue passieren zu lassen.

  • Kampfkunst trifft Klassik

    Geschrieben am 30. November 2014 Self Defense Germany Keine Kommentare

    Kampkunst trifft KlassikZum vierten Mal hieß es bei Self Defense Germany, der etwas anderen Kampfkunstschule in Waldtrudering wiederum „Kampfkunst trifft Klassik“. Eigentümer Großmeister Gregor Huss  und die bekannte AdventskonzertFlötistin Raphaellé Zaneboni luden wiederum zum Klassik Matineé in die Usambarastrasse 10 ein. Dieses Mal zum Adventskonzert mit Lesungen aus „Die Schneekönigin“ mit dem Sprecher Tilman Pflock. Die hervorragende Akkustik und die tolle Atmosphäre dieser privaten Kampfkunstschule trug wiederum dazu bei, dass sich die zahlreichen kleinen und großen Zuhörer begeistern ließen.

    Raphaellé Zaneboni unterrichtet in der Musikschule in Haar und betreibt seit mehreren Jahren zusammen mit Ehemann Thomas, ebenfalls Musiker und ihren beiden Söhnen Taekwon Do bei Self Defense Germany und steht kurz vor dem Rotgurt. In sofern ist für sie das Motto „Kampfkunst trifft Klassik“ nicht nur eine Floskell sondern sie lebt es auch vor. Sie wurde in Frankreich geboren. Am Konservatorium von Grenoble erhielt sie eine musikalische Ausbildung. Im Anschluss studierte sie Querflöte bei Prof. Jean Ferrandis an der Ecole Normale Supérieure de Musique in Paris.Seit 2004 lebt sie in München und arbeitet als Komponistin sowie Arrangeurin mit dem Verlagshaus Diewa zusammen. 2006 gründete sie das  Ladon Quartett, sechs Jahre später  das Ensemble Impression.  Sie unterrichtet Querflöte und Kammermusik. Als gefragte Flötistin konzertiert sie als Kammermusikerin und Orchestermusikerin. Regelmäßig tritt sie als Solistin auf.

  • 3. MALYMPEX und Hall of Honour in München

    Geschrieben am 2. Februar 2010 Self Defense Germany Keine Kommentare

    Weltmeisterin Emma ElmesNur noch wenige Wochen bis zur 3. Münchener MALYMPEX 2010. Diese Kampfsportveranstaltung, die von Self Defense Germany Federation e.V. und Black Belt International organisiert wird, hat inzwischen in München einen hohen Stellenwert. Großmeister, Sportler und Kampfsport Stars aus allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt wie Hollywood Action Star Karen Sheperd oder Self Defense Legende Bram Frank kamen direkt aus den USA, um an dieser prestigeträchtigen Veranstaltung teilzunehmen. Auch dieses Jahr werden sowohl Sportler wie auch Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Aus England kommt Welt- und Europameisterin Emma Elmes und aus Frankreich die Superstars der Demoszene, die Gruppe „Cascades“ welche sowohl am Nachmittag wie auch am Abend auftreten werden. Großmeister Paul Griffin 8. Dan aus England wird dabei sein und Deutschland Martial Arts Guru Freddy Kleinschwaerzer 8.Dan.

    Am Freitag (5.3.2010 18-20 Uhr) wird Miss Emma Elmes eines ihrer fantastischen Seminare halten für das nur sehr begrenzt Karten zur Verfügung sein werden.

    Am Samstag Nachmittag findet das Formen und Bruchtesturnier statt, in dem sich die verschiedensten Stilrichtungen messen können. Poomse, Hyong, Tul, Kata, Musikformen, Waffenformen und Teamformen stehen auf dem Programm ebenso wie spektakuläre Bruchtests und der HighKick Wettbewerb.

    Insbesonders Münchner und bayerische Kampfsport Vereine und Schulen sind dazu aufgefordert, an diesem Event teilzunehmen. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum statt am 6. März 2010 statt von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

    Party Time Live Band sorgt für gute LauneInformationen und Karten für Aktive und Zuschauer gibt es bei Self Defense Germany, Usambarastrasse 10 in Waldtrudering. nähere Informationen unter www.sdgfed.de und Tel           089 4314645 oder               089 23068793 

     

  • Spektakuläre Gürtelprüfungen am Aktionstag

    Geschrieben am 7. Dezember 2009 Self Defense Germany Keine Kommentare

    Neue RotgurteDie zahlreichen Zuschauer mussten sich zwar etwas hereinquetschen, aber mit ein bisschen gutem Willen konnte jeder einen Platz ergattern. Dann kam er oder sie aber auf ihre Kosten. Von Beginn an um 10 Uhr war bei Self Defense Germany wieder „Action Pur“ angesagt. Es begann nach der kurzen Begrüßung durch System Großmeister Gregor Huss mit der ersten Teilprüfung zum Dan im Selbstverteidigungs System Combat Hapkido für Thomas Winkler und Sante Ciavarella.  Dann waren die dicht gedrängt stehenden Schülerinnen  und Schüler bei einem Lehrgang in Taekwon-Do gefordert, in dem sich fünf Instruktoren alle 10 Minuten abwechselten und ihr Bestes gaben. 

    Self Defense Germany Red and Black Belts TeamAb 11.30 Uhr begannen dann die Prüfungen. Prüflingen der verschiedensten Altersgruppen und Graduierungen zeigten nacheinander ihr Können und das Dan-Kommiteè waren in den nächsten 6 Stunden ohne Pause gefordert um die Leistungen zu bewerten.
    Um ca. 16 Uhr begann dann der zweite Teil der Prüfungen zum Schwarzgurt in dem Selbstverteidigungs System „Combat Hapkido“, das ebenso wie das „Fight Back Programm“ exklusiv nur bei Self Defense Germany gelehrt wird.

    Angriffe von einem und mehrere Gegener mussten gemeistert werden, sowie Entwaffnungen von Pistole, Gewehr und Messer, Stöcken und anderen Gegenständen, Bodentechniken und vieles mehr. Im Combat Hapkido wird als modernes Selbstverteidigungs System von Großmeister Gregor Huss sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Abwehr Techniken kontrolliert erfolgen und der Abschluß der Techniken sauber und ohne den Angreifer über das nötige Maß hinaus zu verletzen, erfolgt.

    Unter dem tobenden Beifall der zahlreichen Zuschauer konnten dann die beiden Prüflinge ihre internationalen Urkunden und ihre Black Belts in Empfang nehmen.

    Allen Prüflingen sei hier nochmal herzlich gratuliert. Alle hier namentlich zu nennen würde den Rahmen sprengen. Dennoch sollen hier den hohen Graden, die seit vielen Jahren bei Self Defense Germany trainieren nochmals speziell zu Ihrem neuen Gürtel-Kup(Grad) gratuliert werden.

    in Combat Hapkido
    zum Braungurt         Otto Prinz von Hessen
    zum Rotgurt             Sophie John
    zum Schwarz/Rot    Helmut Danisch
    zum 1.Dan                   Sante Ciavarella
                                            Thomas Winkler

    in Taekwon-Do
    zum Rotgurt              Nathalie Schäffler
                                            Anna Fabrick
    zum Schwarz/Rot    Petra Kleine
                                            Alexander Bartsch

    Einen gelungen Abschluß fand diese Veranstaltung im La Dolce Vita in Kirchtrudering Am Mitterfeld, wo alle Mitglieder von Self Defense Germany seit vielen Jahren den vorzüglichen Service, die angenehme Atmosphäre und den hohen Standard der Speisen schätzen.

    Ab 7. Dezember beginnen wieder Anfänger Kurse in Taekwondo-Do, Combat Hapkido und im „Fight Back Programm“ (2 Kurse) und im „Kleine Tiger“ Programm, dem Vorschul Taekwon-Do Programm für Kinder zwischen 4-6 Jahre (immer Mittwochs 16 Uhr). Informationen unter 4314645 oder per Email information@selfdefense-germany.de

    Noch bis Ende Dezember 2009 spendet Self Defense Germany von jeden Vollvertrag die Summe von 30 Euro an die Organisation „Klinik Clowns“, die nicht nur kranken Kindern das Lachen ermöglichen.

    mehr Infos wie immer auf http://selfdefense-germany.de